Laufen und Fitness

Körperliche Fitness ist für einen Leistungssportler das A und O. Laufen, ist eines der wichtigsten Punkte um Ausdauer zu trainieren. Zusätzlich trainiere ich natürlich an den klassischen Cardio-Geräten wie z.B. Stepper, Rudergeräten und Airbike. Um meine Kraft zu optimieren trainiere ich überwiegend an den bekannten Geräten die im Fitnessstudio zu finden sind. Ich bin froh, seit neustem einen Personal Trainer zu haben. Er erstellt mir den Trainingsplan, der genau auf meine Bedürfnisse und die Anforderungen beim Kampfsport abgestimmt ist.

 

Laufen ist gut.. zuviel Laufen ist kontraproduktiv.

Laufen kann süchtig machen. Wenn man seinen persönlichen Schweinehund erst einmal überwunden hat, merkt man sehr schnell, dass da mehr geht. In letzter Zeit habe ich an dem ein oder anderen Wettkampf teilgenommen. Maximal laufe ich 10 Km wirklich nur zum Spaß. Hier liegt meine Zeit bei ca. 56 Minuten.

Ich darf das allerdings nicht zu oft machen, da ich sonst mein Gewicht nicht halten kann... Luxusproblem.. für einen Boxer aber enorm wichtig.

 

Ohne Muskeln geht nichts.....

Das Aufbauen der Muskulatur ist wie in den meisten anderen Sportarten auch im Kampfsport von enormer Wichtigkeit.

Es git eine Menge guter Übungen, die nur mit dem eigenen Körpergewicht gemacht werden können. Angefangen von klassischen Liegstützen über Sit-ups gibt es viele Möglichkeiten.

Das Arbeiten mit Gewichten und Geräten ist unerlässlich.

Aber Achtung ! Niemals ohne professionelle Anleitung. Ein gutes Studio erkennt ihr daran, dass es dort Profis gibt, die euch in die Geräte einweisen und euer Training kontrolieren.

Ich trainiere im 17/7 Performence Gym in Rheinbach mit meinem Personal Trainer Oliver Franzen von EVO Personal Training